Category Archives for "Alltag leben"

3. August 2018

Warum du gleich im 1. Trennungsjahr unbedingt an dein Netzwerk denken musst

Ein gutes Netzwerk ist Gold wert

Es wird dich bestimmt nicht überraschen, wenn ich dir sage, dass du ein Netzwerk brauchst. Gerade, wenn du frisch von deinem toxischen Ex getrennt bist.

Jaja, magst du denken. Klar. (Ich seh dich schon mit den Augen rollen, Sweetie, gib’s zu!)

Aber „weißt“ du wirklich, was es heißt, ein gutes Netzwerk zu haben? Hast du tatsächlich ein Gefühl dafür, was es bedeutet?

Denkst du dabei nur an deine Mama oder an deine beste Freundin?

Weit gefehlt, meine Liebe!

Nicht alle Mütter haben ihre Eltern in der Nähe, die sich liebevoll um die Kinder kümmern, wenn es eine neue Magen-Darm-Welle im Kiga gibt oder sofort zur Stelle sind, wenn du adhoc vom Chef zu einem Meeting nach London geschickt wirst.

Und nicht alle getrennten Mütter haben eine beste Freundin.

Weiterlesen

20. Juli 2018

Bullshit-Bingo für Mütter mit toxischen Ex-Partnern

Bullshit-Bingo für Mütter mit toxischen, narzisstischen Ex-Partnern

Vor Gericht, beim Jugendamt, bei Elterngesprächen in Kita und Schule – wenn du einen toxischen Ex-Partner hast, kennst du sie zu deinem Leidwesen bereits: Sprüche, die sich absolut normal anhören, aber aus dem Munde deines Ex-Partners wie Hohn klingen.

Wir sind mehr als verblüfft, wenn wir in der Erziehungsberatung hocken und diese Sätze hören müssen von dem Mann, der sich vor der Trennung erfolgreich vor jeglichem Kinder-Einhüten mittels unzähligen Überstunden, Konfirmanden-Stammtischen oder anderen unaufschiebbaren sozialen Verpflichtungen drücken konnte.

Oh, und diese Sätze kommen gut an! Bei ahnungslosen Richtern, bei idealistischen Sozialpädagogen, bei Erziehern, bei väterfreundlichen Sympathisantinnen, bei der Next, beim Pfarrer und jedem anderen Außenstehenden, der den Wahnsinn in der Beziehung nicht miterlebt hat.

Weiterlesen

6. Juli 2018

Verschwinden bei dir die Kindersachen auch ständig nach dem Umgang?

Wenn die Kindersachen beim Ex bleiben

Du kennst das, oder? Du hast im Herbst neue Klamotten gekauft, unter anderem eine wunderbare 3-in-1-Jacke für deine Tochter, in ihrem geliebten Lila, dazu noch jede Menge Jeans (wie kommen eigentlich ständig die Löcher in die Hosen??), warme und leichtere Pullis – halt das ganze Programm. Die Tochter wächst, die Jahreszeiten wechseln, Schule beginnt. Ganz viele neue Kindersachen müssen jetzt angeschafft werden.

Ein teurer Spaß. Du zählst zusammen und kommst auf knapp 500 Euro, die du allein in einem Monat für alle notwendigen Sachen ausgegeben hast. Ein zweites Paar Schuhe fehlt noch, aber damit wartest du bis zum nächsten.

Gottseidank zahlt dein Ex wenigstens Unterhalt! Zwar nicht üppig – du bekommst für deine Tochter knapp 300 Euro im Monat – aber deine beste Freundin ist auf Unterhaltsvorschuss angewiesen und sieht jeden Monat noch wesentlich weniger. Wie die das bloß macht?

Nun ja – somit bist du wenigstens nicht darauf angewiesen, alles gebraucht auf dem Kleiderflohmarkt zu besorgen. Du legst sehr viel Wert auf eine gute Qualität, daher kostet die neue Jacke auch über 150 Euro und wird mindestens 2 Größen überstehen. Sprich: Länger als ein Jahr beziehungsweise eine Saison getragen werden können.

Die Tochter ist total happy mit den neuen Sachen.

Nach dem nächsten Umgangswochenende ist die warme Unterjacke weg. Auch könntest du schwören, dass du ihr für das Wochenende 3 Jeans mitgegeben hast – es sind aber nur zwei wieder mit zurück gekommen.

Die Tochter zuckt mit den Schultern. Die Sachen müssten wohl in der Wäsche beim Papa sein.

Weiterlesen

29. Juni 2018

Bloß keinen Stress – weder mit dem Ex noch der Next!

Wie du auf die Next deines narzisstischen Ex reagieren solltest

Mütter mit narzisstischen Ex-Partnern wundern sich ja relativ oft.

Noch zusammen wohnend konnte man es nicht fassen, wie gleichgültig der frühere Geliebte die drohende Trennung hinnahm oder – ganz im Gegenteil – vollkommen ausflippte und eine sehr hässliche Seite zeigte.

Später im ersten Trennungsjahr hast du dich dann wieder gewundert, wie der Ex – der vielbewunderte, fantastisch aussehende Chefarzt mit seiner gepflegten 60-Stunden-Woche – es auf einmal doch schafft, seine wöchentlichen Stunden auf 30 zu reduzieren, um ein Wechselmodell auf Probe zu ermöglichen. Ihm liegt ja so viel an „unseren lieben Kindern Luca und Nina – äh Naomi“. Ist halt schon ein Teufelskerl und ein Delegier-Genie! Der neue, jüngere Kollege braucht ja auch mal seine Chance…

Dann kommt man während der Gerichtsverhandlungen nicht mehr aus dem Staunen heraus. Was hat der Mann gelitten, als Ihr noch ein Paar wart! Du erfährst, dass du dich nur noch um die Kinder gekümmert hast und rund um die Uhr damit beschäftigt warst, sie glücklich und unbeschwert aufwachsen zu lassen.

Er hatte quasi keine andere Wahl hatte als sich mit der Nachtschwester einzulassen.

Weiterlesen

22. Juni 2018

Faktor EX bei der Ferienplanung

Faktor EX bei der Ferienplanung Umgang

Ist deine Ferienplanung mit dem narzisstischen Ex eigentlich in trockenen Tüchern? Oder weißt du noch nicht ganz genau, ob die Ferien wie geplant stattfinden können und bist daher in heller Aufregung, sodass du beim bloßen Gedanken daran schon Bauchweh bekommst?

Woran liegt das? Die Ferien stehen kurz vor der Tür, du musstest in deinem Job schließlich auch schon frühzeitig den Urlaub einreichen, und doch zitterst du selbst im Frühsommer immer noch, ob der Urlaub so stattfinden kann?

Klar: Mit einem mutmaßlichen Narzissten musst du auf jede Überraschung gefasst sein. Es kann sein, dass Ihr vorher nicht abgeklärt habt, ob das Umgangswochenende dazu gehört oder nicht. Es kann sein, dass du oder er den Urlaub so in seinen Kalender eingetragen hat, wie er ihn beim Arbeitgeber eingereicht hat, und es dadurch nicht klar ist, wann und wie die Kindübergabe stattfinden soll.

Weiterlesen

15. Juni 2018

Wie du dein Kind schützen kannst

Wie kannst du dein Kind vor Narzissmus beschützen

Irgendwann einmal, wenn du innehältst und realisierst, aus welcher Beziehung du gerade entkommen bist, kommt unweigerlich die Sorge hoch:

Das war für mich als erwachsene Frau schon so schlimm – wie soll das mein Kind überhaupt packen können?

Wenn ich mich noch daran erinnere, was ich mir für einen Kopf gemacht hatte, als ich mein Baby in den Händen hielt – so klein, so zerbrechlich! Wie ich bang beobachtete, wie es seine ersten Schritte machte und immer wieder umkippte. Wie damals schon die erfahrenen Eltern meinten: „Lass los, nur so lernt es das Gehen!“

Die körperliche Unversehrtheit stand am Anfang ganz im Zentrum meines Denkens. Klar hatte ich damals schon die emotionale Bindung im Blick. Aber die Gefahr eines Unfalls bewertete ich eindeutig größer.

Das hat sich in den letzten Jahren bei mir grundlegend gewandelt.

Weiterlesen

25. Mai 2018

Im Interview bei Muttermorphose

Anja Krummeck von der Muttermorphose bat mich zum schriftlichen Interview, dem ich natürlich sehr gern nachgekommen bin. Anja ist mir aufgefallen, weil sie wunderbare Grafiken erstellt und damit auf den Punkt bringt, wie es uns Single Müttern vor offiziellen Stellen gehen kann.

Hier kommst du zum Interview, in dem sie Midlife-Boom und das neue DEXKADIMA-Programm vorstellt:

Weiterlesen

11. Mai 2018

Wie du dir am besten Hilfe und Unterstützung holst, wenn du eine böse Email vom Ex bekommst

Bei der Ex-Loslass-Challenge mitmachen

„Kannst du dir das mal bitte durchlesen und mir sagen, was du davon hältst?“ Susanne, eine meiner Kundinnen, schickt mir eine Chatnachricht. Sie ist nicht die Erste, die meine Meinung zu einem bestimmten Clinch mit dem Ex sucht, und wird bestimmt auch nicht die letzte sein.

Wahrscheinlich hat der Ex und Vater ihrer Kinder wieder eine ungeheuerliche Ansage in einer Email gemacht. Vielleicht hat er ihr auch gedroht. Eventuell hat er eine Textnachricht geschickt, in der er ankündigt, dass er die Kinder jetzt dabehält, weil sie eine so unverantwortliche Mutter ist.

Natürlich weiß ich auch um die Verzweiflung, die einen überfällt, wenn man besonders heftige Aussagen lesen oder hören muss, die erstens überhaupt nicht stimmen, aber in der Regel immer eine ganz besonders sensible Achillesferse treffen:

Weiterlesen

24. April 2018

Die 3 ultimativen Tipps um deine Minderwertigkeitsgefühle loszuwerden

Selbstwertgefühl stärken

Wie bist du eigentlich damals mit deinem Ex zusammengekommen? Was hat dich so „umgehauen“ und rettungslos verliebt gemacht?

War es dieser unglaubliche eloquente Charme? Sein gutes Aussehen? Sein Standing in der Öffentlichkeit und im Job? Seine Kohle?

Oder war es eher doch der Gedanke „Wow – und dieser Wahnsinnstyp fliegt ausgerechnet auf mich?“

Du hattest es damals eigentlich nicht ganz verstanden, warum das so kam. Die ständige Kritik der Eltern, die fehlende Wertschätzung im Job oder von Kollegen, die großen und kleinen Probleme im Umgang mit den Mitmenschen, wofür du dir immer selbst die Schuld gegeben hast – und dann kommt da dieser Mann und hebt dich auf ein Podest und ist offensichtlich mega hingerissen von dir und deiner ganzen Art.

Weiterlesen

Cookie-Einstellung

Bitte triff deine Auswahl. Weitere Infos zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Unten findest du weitere Infos zu den Auswirkungen.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies wie z.B. von VG Wort.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück