Woran du erkennst, dass du dieses Mal den richtigen Partner gefunden hast – und nicht schon wieder einen Narzissten

6 Kommentare

Vielleicht ist der Gedanke aktuell noch total abwegig, weil die Nachwehen der letzten Beziehung mit dem narzisstischen Ex noch so sehr in den Knochen hängen. Mal ganz davon abgesehen, dass der toxische Kindsvater sehr wahrscheinlich immer noch im Alltag rumstänkert und versucht, dir das Leben schwer zu machen.

Du bist durch den Wind, dein Kind ist durch den Wind – wie soll da ein neuer Partner reinpassen? Wer will sich denn „so eine“ antun?

Wenn du noch so denkst, Sweetheart, dann muss ich dich bitten, zuerst noch mehr in die innere Arbeit zu gehen, bevor du dich wieder aufs Datingparkett wagst.

So lange du nicht 100%ig davon überzeugt bist, dass du der superduper Glückstreffer schlechthin für einen Mann bist, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass du sofort wieder Beute für den nächsten Narzissten sein wirst, verdammt hoch.

Das Risiko würde ich jedenfalls nicht eingehen wollen!

Also Finger weg von Tinder & Co, wenn du einen Partner haben willst, der dich davon bitteschön überzeugen soll, dass du eine tolle Frau bist – oder weil du soooo gern einen Mann an deiner Seite hättest.

Und erst recht nicht, wenn du gegen deinen Ex anstinken willst, der instantamente nach dir gleich die nächste bezirzt hat und mit ihr zusammengezogen ist. Rache oder Neid sind nie gute Ratgeber.

Ich sag dir mal was, Sweetheart:

Ein Mann kann sich verdammt glücklich schätzen, wenn er eine Frau findet, die sich aus den Fängen einer narzisstischen Beziehung befreit hat UND die sich tapfer und mutig jeden Tag dem Alltag mit einem übelstgelaunten Kindsvater stellt.

Die trotz fürchterlicher Gerichtsverfahren ihr Kind liebevoll begleitet und ihr Leben wuppt!

 

Das Glück für einen Mann

Was könnte einem Mann, der dir ebenbürtig ist, Besseres widerfahren als eine Frau, die warmherzig ist, die sich weiterentwickelt, die immer wieder reflektiert und an sich arbeitet, die anderen hilft (ja, das tust du doch, oder? Wenn du in einem Mütterforum, bei den Starken Müttern oder im Club der mutigen Mütter bist, dann tust du das mit jedem Beitrag!) und die Verantwortung übernimmt?

Welcher Mann, der genau zu dir passt, müsste sich nicht sofort in dich verlieben, wenn du klar und selbstbewusst deine Werte und deine Persönlichkeit zum Ausdruck bringst?

Was glaubst du: Will ein Mann, der zu dir passt, eine langweilige Frau, die außer Haushalt und ihrem Aussehen nichts selbst hinbekommt?

Das setzt natürlich voraus, dass du dir all dessen bereits bewusst bist – was du jeden Tag leistest (ohne dabei eine Vorwurfs- oder Märtyrerhaltung einzunehmen), welche Werte du hast und was dir sehr wichtig ist.

Nicht, dass dein zukünftiger Partner keinen Fußball mögen soll oder ob er Motorrad fährt oder nicht.

Sondern was DIR in DEINEM Leben wichtig ist – was dir Energie gibt, was dich leicht und fröhlich macht.

Wenn du das weißt, dann weißt du, wann du nie wieder Kompromisse machen wirst. Dann kennst du deine Grenzen.

Also wenn du bei Gartenarbeit entspannst und du Rosen liebst, dann wirst du einem Mann, der am liebsten im Loft inmitten der Großstadt lebt und erwartet, dass du mit ihm gehst, ein klares Nein sagen.

Wenn dir Integrität wichtig ist (und nicht nur als schönes Wort, was sich ganz nett im Profil anhört) und du danach lebst, dann wirst du nicht mit einem Mann zusammenkommen, der damit prahlt, dass er zu viel Rückgeld an der Kasse rausbekam und einstrich (am besten noch mit den Worten „Selber schuld – warum passt die Kassiererin nicht besser auf?“). Oder eine Haushaltshilfe schwarz beschäftigt.

Wenn du einen Mann gefunden hast, der deine wichtigsten Werte teilt, dann ist es egal, ob er Fußball liebt und du nicht. Ob er Motorrad fährt und du nicht.

 

Einladung zum Mutmach-Freitag

Abonniere jetzt meinen kostenlosen wöchentlichen Newsletter

Zum Newsletter >>>

Also: Kennst du deine Werte, Sweetheart?

Nimm dir einen Moment Zeit und werde dir darüber bitte zuerst glasklar.

Hast du dann die ersten Dates mit Männern, dann ist es gar nicht mal so schwierig, die grobe Spreu vom Weizen zu trennen.

Du wirst die offensichtlichen Deppen schnell herausfiltern. Da wird es gar nicht erst zum zweiten Treffen kommen, hab da mal keine Sorge.

Daher will ich mich hier nicht darüber auslassen, worauf du im ersten Date achten solltest. Das erste Kennenlerngespräch ist in der Regel harmlos – das packst du locker ohne Anleitung!

 

Die wirklich wichtigen Monate sind die ersten drei der Kennenlernphase

Dann musst du für dich eine Entscheidung treffen, ob du dich mit diesem Mann engagieren und tiefer einsteigen möchtest oder nicht.

Interessant wird es also, wenn ein Mann bei dir etwas auslöst – große Sympathie, magnetische Anziehungskraft, sexuelles Verlangen.

Woher willst du dann genau wissen, ob das nicht wieder ein Narzisst sein könnte? Gerade die verdeckten Narzissten fliegen oft unter dem Radar des Offensichtlichen.

Auch docken Narzissten mit einer schlafwandlerischen Sicherheit bei den Lücken des Selbstwertgefühls an – auch wenn diese schon verdammt klein gearbeitet wurden. Solltest du also noch welche haben, dann können Narzissten auch wieder anklopfen.

In den ersten Monaten des Kennenlernens ist es daher extrem wichtig, dass du jetzt sehr sensibel und hellhörig auf dein Bauchgefühl achtest. Und du dir auch die Erlaubnis gibst, dich als so wichtig und wertvoll zu betrachten, dass du wählen darfst und jetzt nicht wieder Fünfe gerade sein lassen solltest.

Jeder noch so kleinste irritierte Gedanke, der kurz hochploppt, nachdem er etwas gesagt oder gemacht hat, muss von dir daher auf die Goldwaage gelegt und näher hinterfragt werden.

Nein, es gibt nicht den perfekten Mann, der in der Kennenlernphase keinen Fehler macht! Darum geht es auch nicht. Du bist ja auch nicht perfekt und wirst Fehler machen.

Es geht um das Abgleichen von den roten Flaggen – die dein Bauchgefühl bereits verinnerlicht hat – mit dem, was er sagt und wie er handelt (wobei letzteres wichtiger ist – wir kennen alle die verbalen Schaumschläger, oder?).

 

Bist du schon Mitglied in meinem Club der mutigen Mütter?

Sei Teil einer exklusiven Gemeinschaft und lerne, die Wellen souverän zu nehmen, die der Ex immer wieder aufwirft. 

Zur Warteliste>>>

Deine roten Flaggen

Wenn du sicher sein willst, dass du dich gerade nicht an einen Narzissten emotional bindest, dann achte auf diese Signale:

  • Behandelt er dich wertschätzend und voller Respekt? Ist er pünktlich und zuvorkommend?
  • Interessiert er sich für dich und will wissen, wie und was du zu bestimmten politischen oder gesellschaftlichen Vorfällen denkst?
  • Lacht er gern? Auch über sich selbst?
  • Bewertet er viel? Nicht unbedingt das, was du tust – sondern vor allem auch das, was andere in seinen Augen nicht richtig machen?
  • Schimpft er oft und viel über andere?
  • Welche Fehler hat er schon begangen und was hat er daraus gelernt? Wie hat sich sein Leben im Laufe der letzten 10 oder 20 Jahre verändert?
  • Wie redet er über seine Ex-Frau? Hat er eine gute Beziehung zu ihr?
  • Wie ist sein Verhältnis zu seinen Kindern, wenn er welche hat? Kennt er die Stärken jedes einzelnen? Redet er liebevoll über sie? Nein, ein „Ich liebe meine Kinder und sie stehen an erster Stelle.“ reicht nicht!
  • Welche Ziele hat der Mann? Welche Erwartungen hat er für ein erfülltes Leben? Decken sich seine Wünsche mit deinen?
  • Kennst du seine drei wichtigsten Werte? Welche sind das?
  • Wie ist er mit der größten Krise seines Lebens umgegangen? Als Vogel Strauß, als Gladiator oder als Phönix aus der Asche?
  • Wenn du in einer Sache sehr bestimmt und klar auftrittst – wie reagiert er da, wenn es sich nicht unbedingt mit seiner eigenen Meinung deckt? Ist der Diskurs offen und konstruktiv?
  • Hast du das Gefühl, eine andere Meinung haben zu dürfen?
  • Darfst du deine Stärke zeigen, ohne dass er sich daneben klein fühlt? Kannst du von deinen kleinen Erfolgen erzählen, ohne dass er sie abtut?
  • Welche Geschenke macht er dir? Merke: Nicht alles, was teuer ist, ist automatisch toll. Bleibt ein schaler Nachgeschmack?

 

Wie gesagt, Sweetie: Du musst nichts tun und deine Meinungen umdrehen, um ihm zu gefallen! Du musst lediglich sein.

Du bist der Jackpot für einen ebenbürtigen Mann.

Je früher du klar deine Grenzen und Werte verdeutlichst und auf dein Bauchgefühl hörst, umso eher hast du eine Chance, den nächsten Narzissten frühzeitig auszusieben, bevor es zu spät ist.

 

Musst du einen Mann haben, um ein glückliches Leben zu führen?

Nein. Aber ich bin davon überzeugt, dass wir nicht die Fülle unserer sozialen Lebensdimension auskosten, wenn wir uns nach der desaströsen Beziehung mit einem Narzissten einkapseln und allein bleiben.

Du verstehst, was ich damit meine, oder?

Nimm dir alle Zeit der Welt für die aktive oder passive Suche nach deinem nächsten Partner. Halte deine Augen und vor allem auch dein Herz offen für eine neue, gesunde und wunderbare Erfahrung.

Es gibt da draußen gute und liebevolle, achtsame Männer, Sweetheart. Männer, die genau solche Frauen suchen, wie du eine bist, und sich gleichfalls nicht mit weniger zufrieden geben wollen.

 

Wie siehst du das denn? Hast du schon einen tollen Mann kennengelernt? Wie war das für dich? Ich freu mich auf deinen Kommentar weiter unten.

 

Einladung zum Mutmach-Freitag

Abonniere jetzt meinen kostenlosen wöchentlichen Newsletter

Zum Newsletter >>>