Befürchtest du, dass die Next besser zu ihm passt als du?

Okt 18, 2019 | 13 Kommentare

Ich habe ja schon über die Next und meine Empfehlung, wie du mit der neuen Frau an der Seite des Ex am besten umgehst, des Öfteren geschrieben, zuletzt in diesem Artikel hier.

Ich muss jetzt doch noch einmal auf das Thema zu sprechen kommen, denn es gibt einen weiteren Aspekt, den ich gerne separat aufgreifen möchte.

Auch, wenn die Mehrzahl der Mütter andere Probleme mit dem toxischen Ex hat als dessen neue Freundin oder Frau, so kann ich mich daran erinnern, dass ich damals nach meiner Trennung genau diese Gedanken selbst hatte und als quälend empfand.

Worum geht’s also?

Jetzt hast du dich nach langem Hin und Her endlich von ihm getrennt – oder er sich von dir – und bist ausgezogen. Tapfer gehst du die Schritte an, die vor dir liegen: Wohnungseinrichtung, Ummeldungen, Eingewöhnen des neuen Alltags mit den noch kleinen Kindern.

Nee, du wolltest nie alleinerziehend sein! Das war immer dein Schreckgespenst, und nur aus Angst davor, wie du das alles allein schaffen sollst mit den kleinen Kindern, bist du länger als nötig beim toxisch-narzisstischen Kindsvater geblieben.

Aber du bemerkst direkt nach deinem Umzug erleichtert, welche große Last von deinen Schultern gefallen ist:

Du kommst nach der Arbeit nach Hause und musst dich nicht rechtfertigen.

Du brauchst keine Angst mehr vor seinen Launen zu haben, die dich hinter irgendeiner Tür erwarten.

Du musst keine Erwartungen mehr erfüllen.

Nicht mehr auf Zehenspitzen auftreten.

Du kannst die Vase genau dort hinstellen, wo du sie stehen haben möchtest.

Und ja – du kannst sogar deine Wände farbig streichen, weil es dir so passt!

Wow – was für ein neues Lebensgefühl und welche Freiheit! Deine Seele fängt merklich an sich zu erholen.

Klar ist es auch anstrengend – aber da er sich vorher nicht um die Kinder gekümmert hat, hast du eigentlich die gleiche Arbeit im Alltag mit den Kids wie vorher auch. Du hast halt die zusätzlichen Kosten als Single Mami zu tragen, was durchaus ein veritabler Stressfaktor ist, und du musst den Kindern mehr mentale Unterstützung bei der Umstellung des neuen Umgangs-Alltags geben, aber das war’s auch schon.

Du weißt also mehr und mehr, dass deine Entscheidung richtig war.

Und auf einmal, nach nur wenigen Monaten, steht da die Next auf der Matte. Der Ex ist schwer begeistert und kommt händchenhaltend mit ihr bei dir vorbei, um die Kids zum Umgangswochenende abzuholen.

Sie ist wunderschön, jünger, und wesentlich schlanker als du.

Oder auch mittelhübsch, älter und dicker als du.

Sie hat einen tollen Job und verdient mehr Geld als du (das reibt er dir in einer Email unter die Nase).

Oder es ist deine Vorgängerin.

WTF?

Und instantamente kommen Gedanken hoch, die dich hochgradig verunsichern.

Du weißt 100%ig, dass der Ex hochtoxisch ist und dich emotional in Eurer Beziehung fertiggemacht hat. Du willst ihn nicht mehr zurück, niemals, never ever back again!

Und doch… du fühlst dich verletzt und betrogen.

Irre, oder?

 

Einladung zum Mutmach-Freitag

Abonniere jetzt meinen kostenlosen wöchentlichen Newsletter

Zum Newsletter >>>

Die Love Bombing Phase des Narzissten

Der Anfang Eurer Liebesgeschichte spult sich vor deinem inneren Auge wie ein Film ab.

Was hat er dich damals begehrt! Wie hat er dich bewundert! Welch hohes Podest er extra für dich gebaut hat, auf das er dich stellen konnte!

Er bewunderte dich für deine Leistungen, auf die du damals zu Recht stolz warst.

Er verglich dich mit seinen früheren Freundinnen und mochte vor allem dein blondes (oder braunes oder rotes Haar).

Er machte sich über seine Ex vor dir lustig, die immer zu fette Torten backte und daher entsprechend wohlgenährt aussah.

Oder die Ex ist über 10 Jahre älter als er und hatte schon große Kinder aus der Zeit vor ihm.

Unterm Strich dachtest du: Jetzt hat er endlich die Frau gefunden, die wirklich zu ihm passt – nämlich MICH!

Ich werde alles dafür tun, um ihn glücklich zu machen!

Und so lebten sie glücklich bis an ihr Lebensende….

CUT!

Merkst du was?

Du wurdest damals in der Love Bombing Phase eingelullt und nach Strich und Faden manipuliert. So wie deine Vorgängerinnen und sämtliche Nachfolgerinnen ebenso manipuliert wurden und immer noch werden.

Nur jetzt zermarterst du dir dein Gehirn mit dem Gedanken, ob nicht doch die Next diejenige ist, die besser zu ihm passt als du.

Die aus ihm einen liebevollen, ausgeglichenen Mann macht.

Das ist ja auch das, was er dir immer vorwirft: Dass er nur deshalb so unausgeglichen und böse zu dir ist, weil du dich nicht genug bemüht hast. Er muss ja regelrecht so ausflippen, wenn du immer wieder diese Forderungen an ihn stellst! Würdest du artiger sein, dann müsste er nicht zu diesen Mitteln greifen!

Ach, und überhaupt bist nur du allein am Scheitern der Beziehung schuld – hattest du ihm nicht versprochen, ihn glücklich zu machen, und ihm wann immer er will für Sex zur Verfügung zu stehen und das Haus sauber zu halten? War das nicht der Deal? Er geht arbeiten und hält dich aus, damit du dich um Kinder und den Haushalt kümmern kannst, und du bist so undankbar!

Jetzt gibt es da jedenfalls die Neue, und die dürfte sich mächtig ins Zeug legen. Zumal sie wahrscheinlich noch annimmt, dass sie das große Jackpot-Glückslos gezogen hat: So ein toller Kerl! Und so süße kleine Kinder!

 

Das ist im Übrigen das Stichwort: Kleine Kinder.

Die Situation setzt uns empathischen Müttern mit einem toxischen Ex-Partner nämlich umso mehr zu, je kleiner die Kinder noch sind.

Denn schließlich gab es noch eine Phase in Eurer Beziehung, die dir jetzt immer wieder übel aufstößt: Als Ihr Euch während deiner Schwangerschaft auf den Nachwuchs gemeinsam gefreut habt.

Was habt Ihr für Pläne geschmiedet! Ihr habt andere Elternpaare im Freundeskreis mit kleinen Kindern besucht, und er spielte pflichtvergessen mit den Kiddies. Alle hatten Spaß, denn – it’s Showtime!

Alles schien perfekt. Du sahst dich mit dem Mann deiner Träume in einem Haus mit Garten kleine Kinder großziehen, mit Rutsche, Ball, Hund und Kaffee und Kuchen sonntags mit den Nachbarn und deren Kindern inklusive lustigem Grillabend.

So.

Und jetzt scheint dieses Bild tatsächlich wahr zu werden. Nur bist nicht du diejenige, die zwischen Terrasse und Küche hin- und herrennt, um die Nachbarn zu bedienen und den Kartoffelsalat zu richten, sondern die Next.

Zumindest deine Kinder springen umeinander, denn es ist Papa-Umgangswochenende. Ob die anderen, die beim Grillabend dabei hocken, wissen, dass das nicht die echte Mami ist? Gut möglich, dass nicht alle Bescheid wissen. Sie sehen aber, wie deine 2jährige stolpert, hinfällt, sich das Knie aufschlägt und mit ein paar tröstenden Worten ein Pflaster von der Next bekommt.

Die im Übrigen in ihrer Zweitmami-Rolle richtig aufgeht und sich insgeheim selbst ein Kind wünscht und von einer großen Patchwork-Familie träumt.

Uaahh – die Next lebt deinen Traum!

Wirklich?

Sweetheart, lass dir versichern – die Next lebt niemals deinen Traum. Sondern höchstens deinen Alptraum.

Mach dir bitte eines klar: Dein Gedankenkarussell spiegelt noch die Nachwehen der Manipulation durch den Ex wider.

Du fragst dich insgeheim:

  • Was, wenn er doch recht hat?
  • Was, wenn ich mich tatsächlich nicht genug um die Beziehung gekümmert habe?
  • Was, wenn ich nicht gut genug bin, die Partnerin und Mutter seiner Kinder zu sein?
  • Was, wenn ich die große Alltags-Prüfung nicht bestanden habe und zu Recht schlecht behandelt und aussortiert wurde?
  • Und vor allem: Was werden die anderen von mir denken, die das alles miterleben? Die Nachbarn, seine Verwandten, unsere gemeinsamen Freunde?

 

NEU! Der Club der mutigen Mütter

Werde Teil einer exklusiven Gemeinschaft und lerne, die Wellen souverän zu nehmen, die der Ex immer wieder aufwirft. 

Zur Warteliste>>>

Wie manipulieren eigentlich pathologische Narzissten ihre Frauen?

In der Kennenlernphase tasten sich Narzissten langsam vor und ergründen die Schwachstellen im Selbstwertgefühl der Frau sowie ihre unerfüllten Bedürfnisse. Sobald sie sie gefunden haben, docken sie dort an.

Ab sofort wird dieser Aspekt von ihnen entsprechend in der nachfolgenden Love Bombing Phase beantwortet.

Du merkst das daran, wie der Podest, auf dem du stehst, immer höher oder breiter ausgebaut wird.

Es folgen Sprüche der Bestätigung („Du kannst das so toll, viel besser als die Ex!“) und du siehst seine strahlenden Augen voller Bewunderung.

Hattest du vorher eine bestimmte Vorstellung von deinem Traummann, dann wird er anfangs alles versuchen, um dem zu entsprechen.

Bis du an der Angel hängst und nicht mehr so leicht davonkommst.

Wichtig für dich zu wissen: Er stellt sich auf jede Frau individuell ein.

Er ist in der Kennenlernphase wie ein Chamäleon, immer bereit, sich zuerst als Traummann zu verkaufen und die jeweiligen Lücken im Selbstwert der Frau zu füllen.

Umso schlimmer ist es, wenn nach der Beziehung die Löcher im Selbstwert der Frau zu wahren Kratern geworden sind, in denen er umso mehr herumwühlt – er kennt sie ja schließlich bestens, wenn nicht sogar noch besser als die Frau selbst!

 

Was du selbst tun kannst, um dich von diesen Gedanken nicht mehr verrückt machen zu lassen

Auf den Punkt gebracht: Stell dir andere Fragen.

Zum Beispiel könntest du handschriftlich in deinem Journal über diese Fragen sinnieren:

Welches „Loch“ in meinem Selbstwertgefühl hat der Ex damals in der Kennenlernphase wohl gefunden und beantwortet?

Was hat mich damals ganz besonders begeistert, was er zu mir gesagt hat, und worauf ich anfangs ganz ungläubig reagiert habe?

Und weiter: Was davon dreht er jetzt komplett um und behauptet das Gegenteil, was mich nun umso mehr trifft als alles andere?

Bingo – dann hast du es.

Daran kannst du weiterarbeiten und Stück für Stück selbst dafür sorgen, dass sich dieses Loch schließt. Ja, auch wenn es schon von Kindesbeinen an da ist – heute hast du viele Möglichkeiten, dir dazu Hilfe zu holen oder selbst zu lernen, diese Lücke zu füllen.

Das wird deine Lebensaufgabe bleiben. Aber keine Bange – das ist keine Sisyphusarbeit! Es ist schon ein erster Schritt, wenn du weißt, an welchen Stellen Narzissten bei dir andocken können.

Die Achtsamkeit dir selbst gegenüber ist die halbe Miete.

 

Zusätzlich lade ich dich zu einem Experiment ein

Betrachte das Beziehungsleben deines Ex einfach wie eine Art Theaterstück.

Du sitzt in der ersten Reihe. Du kennst den Hauptdarsteller sehr gut, die Nebendarsteller weniger.

Du kannst – da du in der ersten Reihe sitzt – sehr gut sehen, wie der Hauptdarsteller unter seiner Maske mit dem übermäßig geschminkten Gesicht im Scheinwerferlicht schwitzt.

Du notierst das im Kopf, aber es tangiert dich nicht wirklich. Es ist einfach nicht wichtig, wieso und warum der Mensch da auf der Bühne so schwitzt.

Auch, was die anderen Zuschauer im Theatersaal so darüber denken, interessiert dich nicht. Vielleicht denkst du flüchtig, ob deine Nachbarin zur Rechten auch die Schweißperlen sieht – aber du sprichst sie selbstverständlich nicht darauf an. Warum auch?

Du kannst davon ausgehen, dass irgendwann mal der Vorhang fällt und das Theaterstück vorbei ist.

Aber bitte tu dir selbst einen Gefallen und spring nicht immer wieder auf die Bühne – du bist nicht die Regisseurin, sondern lediglich die Zuschauerin in diesem miesen Stück.

Aber du kannst dir ja überlegen, eine Rezension darüber zu schreiben, die dann später nur deine Kinder lesen können.

 

Zum Abschluss

In diesem Sinne, Sweetheart – mach dir keinen Kopf über die Next und darüber, dass du ausgetauscht wurdest.

Die Next hat ihre eigenen Defizite, davon darfst du ausgehen. Ihr Weg ist sogar noch länger als deiner, sie muss erst noch durch den ganzen Quark durch, den du schon hinter dir hast.

Klar wird der große Manipulator weiter manipulieren. Damit wirst du mit der Zeit umgehen lernen.

Du bist auf der hellen Straße, meine Liebe.

Einfach nach vorne schauen und in Richtung Licht gehen.

 

Ich freue mich auf deinen Kommentar weiter unten, falls dir dieser Artikel gefallen hat. Du darfst ihn auch gerne teilen, wenn du glaubst, dass er auch anderen Müttern helfen wird.

 

Einladung zum Mutmach-Freitag

Abonniere jetzt meinen kostenlosen wöchentlichen Newsletter

Zum Newsletter >>>