20. Juni 2017

Hilfe, mein Ex hat eine neue Liebe!

HIlfe der Ex hat eine neue Liebe

Irgendwann ist es mal so weit: Dein Ex-Partner hat sich neu verliebt. Wenn er fair ist, versucht er, es dir so bald und so schonend wie möglich selbst beizubringen. Wenn er gemein ist, steht er mit der neuen Frau bei der nächsten Kindübergabe gleich vor der Tür oder du kannst vom Küchenfenster aus sehen, dass sie im Auto sitzt. Und wenn er gar nicht nachdenkt, werden deine Kinder dir nach einem Umgangswochenende brühwarm erzählen, dass ihr Papa eine neue Liebe hat.

Es gibt fürwahr bessere Momente im Leben, wenn du gerade selbst noch alleinerziehender Single bist!

Falls Eure Trennung erst vor kurzem vollzogen wurde, wunderst du dich vielleicht, woher er so schnell schon wieder eine Freundin hat. Wie kann das sein? War sie vielleicht schon da, als Ihr noch zusammen eine Familie gewesen seid?

Oder du fragst dich: Welche Frau lässt sich auf einen Mann ein, der erst vor kurzem getrennt ist und zwei kleine Kinder hat? Deren rote Lampen müssten doch angehen, denn – welche Mutter mit Kleinkindern verlässt „einfach so“ ihren Mann?

Ha – ganz schön naiv, findest du nicht? Willkommen im Club. Ich habe selbst so gedacht, als ich mit dem Einjährigen im neuen Zuhause hockte und es nicht fassen konnte, dass es Frauen gibt, die dieser Umstand nicht alarmierte.

Heute weiß ich: Wir haben alle keine Ahnung, welche Ammenmärchen unsere Ex-Männer ihren neuen Freundinnen erzählen, um sich selbst ins beste Licht zu rücken und als armes Opfer darzustellen.

Aber das ist deren Problem, nicht deins oder meins.

Natürlich ist es nicht schön, wenn du mit dem neuen Alltag als Alleinerziehende noch nicht auf einer Linie bist und dein Ex offenbar auf der Überholspur: „Schau, wie ist mein Leben toll!“.

Und klar kann er seine Chancen auf eine neue Liebe leichter erhöhen als du, wenn Ihr das Residenzmodell lebt und die Kinder unter der Woche bei dir wohnen. Mal spontan auf eine After-Work-Party dackeln ist da einfach nicht drin – du tust dich ja schon mit den Konferenzen schwer, die nach 16 Uhr vom Chef anberaumt werden.

Fassen wir zusammen: er hat schneller eine neue Liebe gefunden als du, weil er per se mehr Möglichkeiten hat. Schau trotzdem noch einmal tiefer hinter deine Gefühle – was geht dir dabei ganz besonders unter die Haut?

Angst, keine eigene neue Liebe mehr finden zu können

Selbst wenn du dich aktiv getrennt hast, kann es sein, dass dein Selbstwertgefühl während der Partnerschaft in den tiefsten Keller bugsiert wurde. Deine Hauptaufgabe in den nächsten Wochen und Monaten wird es sein, an deinem Selbstwert zu arbeiten und ihn wieder aufzurichten.

Du kannst übrigens den Stand deiner Bemühungen diesbezüglich wunderbar an deinen Glaubenssätzen ablesen.

Beliebte Glaubenssätze in diesem Zusammenhang, besonders, wenn man über 40 ist:

  • Ich bin zu alt!
  • Ich bin es offensichtlich nicht wert, geliebt zu werden!
  • Wer will schon eine mittelalte Frau mit x Kindern?

Solche festen Überzeugungen sind äußerst lästig und schwer loszuwerden. Ich glaube fest daran: Sobald du anfängst, dich weiterzuentwickeln, wirst du deinen Traumpartner finden, wenn die Zeit dazu reif ist.

Allein dieses Thema ist einen separaten Blogartikel wert und würde diesen hier über die Maßen sprengen. Ich möchte es hier lediglich erwähnt wissen, weil es halt zum Gefühlspotpourri dazugehört, wenn der Ex schneller eine neue Liebe findet als du.

Lass uns an dieser Stelle daher mal nur auf ein besonders brennendes Gefühl konzentrieren, der:

Eifersucht auf die neue Liebe

Falls du erst vor kurzem ausgezogen bist, ist es nämlich gut möglich, dass du Eifersuchtsgefühle bekommst. Du hängst vielleicht immer noch voller Trauer Euren gemeinsamen Träumen von Familie und dem gemeinsamen Haus hinterher.

Falls du aus dem gemeinsamen Haus wegziehen musstest, wiegt die Situation doppelt schwer. Du siehst vielleicht die Neue schon in deinem (!) Schlafzimmer ein- und ausgehen, was du mit so viel Liebe eingerichtet hattest. Mal von anderen Fantasien, die dir in diesem Zusammenhang bewusst werden, ganz zu schweigen.

Hör sofort auf damit! Das ist sentimentaler Muckefuck. Besser:

Mach dir sofort und auf der Stelle eine Liste der 50 Dinge, warum du froh bist, nicht mehr mit dem Mann zusammen sein zu müssen.

Danach geht es dir gleich besser. Versprochen.

Ja, 50 Gründe zu sammeln ist viel – aber es zwingt dich, deine Gedanken auch richtig auszuloten. Die ersten 10-20 Gründe zu sammeln ist noch sehr einfach – das sind die Sachen, die dir eh jeden Tag aufs Neue durch den Kopf jagen. Aber wenn du tiefer bohrst, wirst du interessante Entdeckungen machen.

Also – wir verstehen uns! – 50 und keinen Punkt weniger!

Du hast Angst, die Kinder an den Ex zu verlieren

Vielleicht geht aber auch ein ganz anderer Film bei dir ab: „Kann er mir die Kinder wegnehmen?“ Er ist schließlich in dem großen Haus geblieben, und die Neue ist noch relativ jung (natürlich!) mit dem entsprechenden Potenzial zur Familiengründung 2.0.

Du weißt, dass er weiß, dass das deine größte Sorge ist. Der Schuft lässt vielleicht sogar die eine oder andere Andeutung fallen, dass er mit der neuen Liebe eine Familie gründen und Eure Kinder dort immer willkommen sein werden. Einfach, weil er es genießt, dass du Angst hast.

Sei beruhigt: Das kann er nicht so einfach machen. Da müsstest du schon stark alkohol- oder drogenabhängig sein und dein Leben ein einziger Müllhaufen, damit er vor Gericht entsprechend gehört werden würde.

Wenn du trotzdem das Gefühl hast, er könnte mit perfiden Mitteln damit Erfolg haben, dann fang am besten an, dir Notizen zu machen. Jeden Tag schreibst du ganz kurz auf, wie es deinen Kindern geht und wie es dir geht und notierst gegebenenfalls auch etwaige Aktionen und Reaktionen deines Ex.

Du wirst das Büchlein hoffentlich nie vor Gericht brauchen, aber es beruhigt ungemein.

Du hast Angst, deine Kinder könnten die Neue mehr lieben als dich

Keine Bange, das passiert nicht. Never ever.

Aber mal so ganz unter uns Gebetsschwestern: Ist es nicht im Grunde sehr beruhigend, wenn des Vaters neue Liebe nett zu den Kindern ist und sie sie mögen? Würde das nicht dir und allen Beteiligten die Kindübergaben ungemein erleichtern?

Viel interessanter für mich ist: Wieso denkst du, dass sie die Neue mehr lieben könnten als dich? Vertraust du nicht der Liebe zwischen dir und deinen Kindern? Hältst du dich selbst mit den Augen deiner Kinder betrachtet für nicht liebenswert?

Was würden deine Kinder sagen, wenn du sie direkt fragen würdest? Ich wette mal auf:

Du bist die beste Mami auf der ganzen, weiten Welt! Ich hab dich lieb bis zum Ende des Universums und wieder zurück!

Und sie würden dich so fest drücken, dass es dir wehtut! Egal, was du wieder falsch gemacht hast. Ob du gestern geschimpft hast, weil deine Nerven blank lagen. Oder ob du wieder genörgelt hast, obwohl du dir fest vorgenommen hattest, es nicht zu tun.

Kinder brauchen – und wollen! – keine perfekten Mamis.

Also mach dir keinen Stress.

Nimm dir die Zeit, diesem Gefühl nachzuspüren. Wenn du eifersüchtig auf die Beziehung zwischen deinen Kindern und der Neuen wirst, dann solltest du trotzdem zuerst bei dir selbst schauen. Liebst du dich selbst genug? Was kannst du tun, um deinem Selbstwertgefühl einen Boost zu versetzen? Was würde dich konkret stärken, um mehr Selbstliebe zu empfinden?

So zum Beispiel:

  • Eine neue Aufgabe im Job, mit welcher man interessante neue Erfahrungen machen kann.
  • Nebenbei etwas aufbauen, um damit mehr Geld zu verdienen (z.B. an den kindfreien Wochenenden).
  • Einem heißgeliebten Hobby intensiver nachgehen.

Übrigens: Kennst du schon meine kostenlose Facebook-Gruppe? Tausche dich mit anderen starken Müttern aus, entwickle deine Zukunft und finde neuen Mut. Einfach auf das Bild klicken und Beitritt beantragen (es handelt sich hier um eine geschlossene Gruppe, keiner deiner FB-Freunde kann deine Beiträge dort lesen):

Starke Single Mütter FB-Gruppe

Unterm Strich ist es doch auch positiv, wenn deine Kinder Menschen kennenlernen, die ihnen gut tun, die lieb zu ihnen sind (oder es zumindest versuchen) und die ihnen andere Sachen beibringen, was du selbst nicht kannst.

Seien es nun Trainer, Lehrer, Nachbarn – oder halt die neue Frau im Leben ihres Vaters.

Fazit

Die Information, dass der Ex wieder eine neue Frau hat, ist schon eine Hammernachricht, die eine ganze Gefühlslawine lostritt.

Du entscheidest allerdings, was es mit dir macht.

Selbst wenn du noch voller Frust und Aggression über deinen Ex bist: Mit hochemotionalen Reaktionen deinerseits fütterst du negative Energie in den Kreislauf.

Und das muss aufhören. Sofort.

Ich möchte dich einladen, vor Begegnungen mit der Frau dir das Bild meiner Königin zu visualisieren, die du ja schon von meinen Kindübergabe-Übungen kennst:

Du bist diese Königin! Du bist so souverän wie möglich und so distanziert wie nötig. Du hältst den Kopf oben, bewahrst die Contenance und selbstverständlich die Regeln der Etikette!

Auch die andere Frau kann mit der Situation vollkommen überfordert sein, daher solltest du ihr durchaus zugestehen, dass sie hin und wieder daneben reagiert. Jeder hat ein Recht darauf, Fehler machen zu dürfen. So wie du und ich auch.

Du weißt außerdem nie, was dein Ex ihr über dich erzählt hat. Das sollten wir uns auch immer wieder mal vor Augen halten.

Ich meine: Die neue Liebe deines Ex kann dich in deiner Weiterentwicklung enorm nach vorn katapultieren.

Nimm die Chance wahr!

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe eine Antwort: