Category Archives for "1. Trennungsjahr"

5. Dezember 2017

Das Single Mami Manifest

Single Mami Manifest Ausschnitt Midlife-Boom

Es wurde höchste Zeit für ein Single Mami Manifest – ein Mamifest sozusagen… Am besten gleich ausdrucken und an die Wand pinnen, wo du es immer wieder sehen kannst!

Weiterlesen

21. November 2017

15 Lektionen, die mein Denken als Single Mom für immer verändert haben

15 Lektionen für Single Mütter

Ich wollte nie alleinerziehend sein. Nie. Als junge Twenty-Something-Frau taten mir diese Mütter immer leid. Die Armen!

Weißt du was? Sooo schlimm finde ich es gar nicht!

Klar gibt es einige Hürden und Herausforderungen, mit denen ich anfangs gar nicht gerechnet habe. Da wäre ich schon sehr froh gewesen, hätte man mir das früher gesteckt! Damit du nun nicht ganz so blauäugig reinläufst, habe ich in diesem Blogpost mal meine Lektionen zusammengefasst, die mein Denken wirklich nachhaltig verändert haben.

Legen wir los:

Weiterlesen

14. November 2017

Achtung Wutausbruch! Wie du verhinderst, dass dein Fass ständig überläuft

Wenn das Fass überläuft und man Gelassenheit braucht

Kennst du diesen – fast schon süßen – Moment, bevor du dich ihm hingibst? Dem Gedanken „Ich lass jetzt alles los, das muss jetzt sofort raus, sonst werde ich wahnsinnig, jetzt ist Schluss, ich lass mir das nicht mehr gefallen, nun ist Schicht im Schacht“.

Dieser Moment, in dem du nicht mehr reif und erwachsen bist, sondern nur noch das böse Etwas in dir herumwütet und du dem Monster Raum gibst. Es kribbelt dein Rückenmark hoch und betäubt alles andere.

Ich erzähle dir jetzt bestimmt nicht, dass das schon okay ist.

Aber ich weiß genau, wie das ist.

Und gerade deshalb erwarte ich von dir, dass du dich beherrschst.

Du bist jetzt in einer schwierigen und herausfordernden Lebensphase mit einer frischen Trennung und einem oder zwei kleinen Kindern und weißt gerade nicht, wie es in deinem Leben weitergehen soll. Mein Herz ist bei dir!

Trotzdem: Du musst dahin kommen, dass du dem Gefühl des Ismirjetztallesegaldasmussjetztrausundbesserduduckstdichjetztichhabedie
Schnauzevollvondir! eben nicht nachgibst!

Das ist deine Hauptaufgabe in den nächsten Monaten.

Weiterlesen

7. November 2017

Das Wechselmodell als narzisstische Strategie

Sei smart und clever - kein Wechselmodell mit einem Narzissten!

Kann er mir die Kinder wegnehmen?

Mutmaßlich narzisstische Väter schüchtern ihre (Ex-)Partnerinnen immer wieder gerne mit dieser Drohung ein.

In der Regel lautet die Standard-Antwort: Nein.

Damit könnten wir dieses Thema eigentlich schon wieder abschließen, aber ich merke, dir brennt dieses Thema unter den Daumennägeln. War bei mir damals in den ersten zwei Jahren nach der Trennung übrigens auch nicht anders.

Also wenn du kein Drogen- und Alkproblem und dich immer gut um deine Kids gekümmert hast, werden dir die Kinder auch nicht auf Verlangen deines Ex weggenommen werden!

Auch wenn es der eine oder andere hasserfüllte Aggro-Narzi versucht und geschafft haben mag. Solche Fälle sind ein großes Unglück für alle Beteiligten, aber immer noch die Ausnahme.

Der Normalo-Narzisst wählt allerdings eine andere Strategie, und da musst du wirklich aufpassen, denn die ist wirklich stark im Kommen!

Weiterlesen

31. Oktober 2017

Bist du in einer narzisstischen Beziehung? Ein Selbsttest.

Bist du in einer narzisstischen Beziehung? Ein Selbsttest

Dieser Artikel ist für alle Mütter da draußen, die noch mit dem Vater ihrer Kinder zusammenleben, aber sehr unzufrieden sind und sich immer wieder überlegen, ob sie sich trennen sollen oder nicht.

Ich möchte ganz sicher gehen, dass wir uns verstehen. Dass du weißt, wovon ich rede, und was ich unter einer narzisstischen oder auch toxischen Beziehung verstehe.

Ich will kein rosarotes Bild vom Alleinerziehen zeichnen – denn das ist es nicht. Aber es ist 1000%ig besser als das, was du derzeit hast, wenn du in einer mutmaßlich narzisstischen Beziehung steckst.

Selbst wenn dein Soon-to-be-Ex dich mit Gerichtsprozessen überhäufen sollte – es kann sein, dass du  feststellen wirst, dass du ein sehr großes Selbstbewusstsein und eine nie geahnte Stärke entwickeln kannst. Und du wirst dich sehr wahrscheinlich auch ärgern, warum du nicht schon früher gegangen bist und dich so lange hast schikanieren lassen.

Weiterlesen

24. Oktober 2017

3 wesentliche Fehler, die ich im ersten Trennungsjahr gemacht habe

Diese 3 Fehler solltest du nach der Trennung vermeiden

Mein 1. Trennungsjahr war nicht lustig.

Zwar war ich zum einen unglaublich erleichtert darüber, dass ich den Auszug, den ich mir mindestens 1 Jahr zuvor bereits heftigst herbeisehnte, endlich geschafft hatte.

Ich hatte die neue Wohnung davor komplett neu eingerichtet und grell-bunt angestrichen. Zu meiner unerhörten Farbauswahl muss ich zu meiner Verteidigung sagen, dass ich es nach der desaströsen Beziehung wirklich nötig hatte, Farbe (Grün! Rot! Gelb!) in mein Leben zu holen.

So strich ich eine Wand in meinem Schlafzimmer in einem wirklich dunklen Tiefrot an (die Hoffnung stirbt zuletzt!), so dass irritierte Nachbarn, die aus ihrem Fenster die Wand sehen konnten, schon meinten, ich hätte ein eindeutig zweideutiges Gewerbe angemeldet 🙂 Mein Wohnzimmer strich ich in zwei Grüntönen (davon ist eine Wand mittlerweile maulbeerfarben) und das Kinderzimmer bekam leuchtend gelbe Akzentwände.

Weiterlesen

17. Oktober 2017

9 Gründe, warum du dich wieder in einen Narzissten verlieben wirst – und was du dagegen tun kannst

Du willst wieder eine Beziehung?

Du hast es soooowas von satt, allein mit den Kindern in der Bude zu hocken, während da draußen alle Paare offensichtlich Spaß haben?

Außerdem ist Herbst die schönste Kuschelzeit, und Weihnachten willst du endlich auch wieder mit einem wunderbaren Geschenk bedacht werden?

Du willst dazu deine uralte Sehnsucht nach Vertrautheit, Intimität, schönen Gesprächen und Aufmerksamkeit dir gegenüber gestillt bekommen?

Ja?

Aber bloß nicht schon wieder einen Narzissten! Ne, das letzte Mal hat dir gereicht, du hast die Oberkante Unterlippe gestrichen voll. Diesmal passt du sowas von auf! Das passiert dir nie wieder!

Weiterlesen

10. Oktober 2017

Warum du dich als Single Mom HEUTE schon für die Weihnachtszeit mental vorbereiten solltest

Weihnachten Single Mütter allein ohne Kind

Was denn – isses schon wieder soweit? Kommen die Weihnachtsthemen immer früher hoch?

Ja. Denn Weihnachten kann, je nach deiner persönlichen Umgangssituation, bereits im Januar/Februar, wenn Ihr die Feiertage zu Jahresanfang regelt, für ein Grimmen in der Bauchgegend sorgen.

Aber da kannst du dir als Alleinerziehende noch sagen „ist ja noch lang hin!“ Nur ist jetzt schon Oktober, und die nächsten zwei Monate werden wie im Flug vergehen.

Wie sieht es denn heuer bei Euch aus? Wer hat die Kinder?

Weiterlesen

3. Oktober 2017

Was es WIRKLICH bedeutet, wenn du zum grauen Stein wirst

die Grey-Rock-Methode oder grauer Stein-methode

Hast du schon mal etwas von der Grey Rock Methode gehört?

Grey Rock kommt aus dem Englischen und heißt „Grauer Stein“. Damit ist die innere Haltung gemeint – eine wirklich wirksame Möglichkeit, dich nach der Trennung vor den psychischen Angriffen des Ex im Alltag zu schützen.

Du bist ein Stein. Regungslos. Unzerstörbar. Geschützt durch und durch. An dir ist nichts mehr weich (im Umgang mit dem Ex). Man kann auf Steine zwar einreden, aber sie antworten nicht. Äußere Einflüsse prallen einfach ab.

Grey Rock heißt auch, sich von dem Gedanken zu verabschieden, dass

  • dein Ex sich je verändern wird
  • er sich je bei dir aufrichtig entschuldigen wird, was er dir angetan hat
  • du mit ihm vertrauensvoll diskutieren und kindzentrierte Lösungen finden wirst und es daher nie
  • eine gute, loyale, offene Elternschaft nach der Ehe mit ihm geben wird.

Er hat sich bislang nicht geändert, obwohl er es vielleicht hin und wieder unter Tränen beteuert haben mag, und er wird sich nie ändern.

Du hast diese leidvolle Erfahrung in den letzten Jahren schon zur Genüge gemacht, oder?

Weiterlesen

5. September 2017

Der einzige Weg, wie du mit Narzissmus umgehen solltest – wenn du wieder glücklich werden willst

Der einzige Weg wie man mit Narzissmus umgehen sollte

Ich lese sie alle nicht mehr – diese schlimmen Geschichten über narzisstischen Missbrauch. Geschichten darüber, wie Männer ihre Frauen manipulieren und psychisch missbrauchen.

Es macht mich fertig.

Es lässt mich nicht mehr los. Stunden- oder gar tagelang muss ich darüber nachdenken.

Ich werde nämlich durch solche Texte „getriggert“. Und das ist alles andere als gut.

Ein Trigger ist ein Auslöser. Wenn ich eine Situation lese, in der mindestens einer der Beteiligten (offensichtlich, nicht erwiesenermaßen) eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hat, ist es für mich so, als ob ich daneben stehe und alles miterlebe. Und die damit verbundene Emotion, die die andere Frau (das Opfer) fühlt, fühle ich dann auch. Eins zu eins.

Wenn sie beschreibt, dass die weint, muss ich auch weinen. Wenn sie Herzklopfen hat, weil der Ex gleich kommt und das Kind abholen will, bekomme ich auch dieses Herzklopfen. Was wird er gleich sagen? Wird er wieder schimpfen und seinen imaginären Eimer voller Hass und Häme über sie schütten?

Ich halte den Atem an.

Weiterlesen