1
Mrz
2016
1

Worum geht es hier?

011-HDAuf meinem Blog findest du wertvolle Hilfe für getrennte Mütter über 40. Schau dich ruhig einmal um, ob für dich etwas dabei ist.

Was du hier nicht findest: Erziehungstipps oder Rechtshilfe. Eher: den Alltag mit dem Ex leben, Hürden überwinden, Emotionen managen. Damit es dir wieder gut geht.

Hin und wieder findest du außerdem Impulse zum Thema Arbeit und Geld. Mein Hauptfokus liegt allerdings auf ein wertschätzendes Trennungsmanagement.

Ich begleite dich auf Wunsch auch gern persönlich. Mehr über mein Angebot findest du hier.

Noch eine Sache: Sollte dir ein Beitrag gefallen, freue ich mich über deinen Kommentar. Selbst wenn du vollkommen anderer Meinung bist! Wenn du nix schreiben magst, auch gut: Du kannst dein Wohlgefallen durch einen – anonymen – Klick auf das Herz zum Ausdruck bringen.

Danke schön!

14
Feb
2017
0

Brief an die Next

Darf man die Nachfolgerin eigentlich warnen, wenn man mit ihrem Partner schlechte Erfahrungen gemacht hat? Ein ganz klares Nein. Schließlich kann die neue Beziehung sich vollkommen von der vergangenen zwischen Euch unterscheiden – eine andere Persönlichkeit bringt halt einfach auch eine andere Dynamik hinein. Und ja – auch wenn es weh tut – vielleicht passt es nun wirklich viel besser?

Aber was, wenn der Ex ein maligner Narzisst ist? Fällt es dann nicht quasi unter „unterlassener Hilfeleistung“, wenn man die Andere nicht warnt, dass sie geradezu in die Beziehungshölle rennt?

Sei ehrlich – hättest du dir am Anfang einer neuen Beziehung von der Ex deines Partners eine Warnung angehört? Und sie sogar beherzigt? Wohl kaum.

Trotzdem.

Eine meiner Kundinnen hat mich jetzt gebeten, ihren Brief an die Next zu veröffentlichen. Zu ihrem Schutz wurden alle Namen geändert. Wir gehen dabei gar nicht mal davon aus, dass die Person, für die der Brief ursprünglich gedacht war, ihn auch zu sehen bekommt.

Dieser Text soll einerseits betroffenen Frauen in der Rolle der Stiefmutter helfen, falls sie in einer solchen Beziehung gefangen sind und nicht verstehen, was da gerade mit ihnen passiert. Denn das, was meine Kundin da so anschaulich beschreibt, ist durchaus Alltag in einer narzisstischen Beziehung.

Zum anderen war es eine heilende Hausaufgabe für meine Klientin, alles zusammenzuschreiben, was ihr auf der Seele brannte. Aber lies selbst:

Mehr

31
Jan
2017
1

Wie es 2017 weiter geht – von fairer Elternschaft und Grenzen setzen

Juchhu, ich feiere ein kleines, erstes Jubiläum: Vor gut einem Jahr bin ich mit meiner Mission – für eine faire Elternschaft nach der Trennung – mit diesem Blog online gegangen.

Ende 2016 war für mich daher ein wichtiger Meilenstein. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen für ein Feintuning und eine Ergänzung, was vor allem durch meine bisherigen Kundinnen und Kontakte angeregt wurde. Du hast in den letzten Wochen deshalb wenig von mir gehört, denn ich nutzte die Zeit, um mein Profil weiter zu schärfen.

Mein Herzenswunsch ist und bleibt es, dass vor allem die Kinder am allerwenigsten darunter leiden müssen, wenn sich die Eltern getrennt haben.

Nach wie vor werde ich jenen Müttern Ü40 helfen und die begleiten, die eine Beziehung beendet haben, weil es halt nicht funktionierte. Ich will dabei unterstützen, die ersten Klippen der Trennung so unbeschadet und gleichermaßen so gestärkt wie möglich zu überstehen.

Mehr

10
Dez
2016
0

6 wichtige Fragen für deinen Jahresrückblick 2016

Und – wie war dein Jahr bislang? Wenn du dieses Jahr die Trennung vollzogen hast – oder falls du getrennt wurdest – magst du vielleicht schon gar nicht mehr weiter lesen. Und erst recht nicht aktiv einen Jahresrückblick machen.

Trotzdem: Ich lade dich herzlich ein, mit mir gedanklich und schriftlich auf eine Reise zu gehen. Eine Reise, die dich stärkt, und nach der du dich trotz aller Widrigkeiten, die du in den letzten Monaten erfahren haben magst, wieder erfrischt und voller Tatendrang fühlst.

Mehr

1
Okt
2016
1

Gerade frisch getrennt und Zoff mit dem Ex? Ein Interview

Alexandra Widmer von starkundalleinerziehend.de bat mich zum Podcast-Interview, was für mich eine große Ehre war. Heraus kam ein sehr lebendiges Gespräch darüber, wie eine Trennung verlaufen kann und der Stress mit dem Ex nicht eskalieren muss. An einem Punkt waren wir uns nicht ganz einig – bezüglich der exakten Zahlen, wie viele Männer sich noch für eine aktive Beteiligung als Vater engagieren – aber wir sind zumindest darin überein gekommen, dass wir hier über subjektive Eindrücke diskutieren. Absolut hörenswert, wie ich finde!

Hier kommst du zum Podcast.

 

 

31
Aug
2016
0

Konflikte heil überstehen – so kann es funktionieren

Christina Wenz, meine Lieblingsmediatorin, hat zur Blogparade zum Thema „Wie werde ich zum Konfliktmeister?“ aufgerufen. Da bin ich gerne dabei!

Ich gebe es gleich am Anfang zu: Ich bin weit davon entfernt, eine Konfliktmeisterin zu sein. Denn als eine außerordentlich harmoniesüchtige Person fühle ich mich am wohlsten, wenn alles Friede, Freude, Eierkuchen um mich herum ist. Konflikte liegen mir schwer im Magen, selbst an den kleinsten Kollisionen knabbere ich oft mehrere Tage lang herum und zermartere mir das Hirn, was ich hätte besser machen können. Und dann ärgere ich mich am meisten über mich selbst: weil ich selbst so uncool damit umgehe.

Bin ich daher eine Ratgeberin, die dir den Weg zeigen kann, wie du es besser machen kannst?

Wohl kaum.

Bin ich eine Person, die du bei ihren Überlegungen begleiten kannst und dann für dich selber überlegst, was du davon gebrauchen und welche Entwicklungsschritte du abkupfern kannst?

Das dann schon eher.

Mehr

1
Aug
2016
0

Wenn der Vater nicht mehr mit dem Sohne

Ist der Umgang in Gefahr, wenn der Vater wieder Vollzeit arbeiten möchte?

Ich muss zugeben, ich bin stinksauer. Vor mir steht mit Schulterzucken der Vater meines Sohnes, der mir sagt, dass er sich gerade intern bewirbt, und er dann wieder auf Vollzeit umstellen muss, weil er sonst den Job nicht bekäme. Dass er dann den Umgangsmontag nicht mehr machen kann. Und ich ja keine Ahnung hätte, wie sehr er in seinem jetzigen Job unter diesem unsäglichen Chef leiden würde.

Mehr

23
Jun
2016
0

Frust im Job? Das kannst Du tun, wenn Du in der Midlife-Jobkrise steckst

Martina Frahn hatte mich gebeten, einen Gastartikel über Strategien zur Midlife-Jobkrise zu schreiben. Ich bin diesem Wunsch sehr gerne nachgekommen. Ich stelle dir hier ein erprobtes Coachingtool vor, mit dem ich schon sehr oft gearbeitet habe. Der Riesenvorteil: Das kann man nämlich auch allein!

Vielleicht ist das ja auch was für dich, falls du dich in deinem jetzigen Job nicht wohlfühlst?

Midlife-Jobkrise – und nun?

 

5
Jun
2016
0

Wenn der Erziehungsstil des Ex nur noch nervt – so bleibst du lässig

Was schon in einer funktionierenden Beziehung eine Herausforderung sein kann, wird nach einer Trennung ein kapitaler Kraftakt: Wie die unterschiedlichen Erziehungsstile auf einen gemeinsamen Nenner bekommen? Und – braucht es das überhaupt?

Ich weiß ja nicht, wie du es mit der Erziehung hältst, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du mit viel Herzblut bei der Sache bist und du deine Werte, die dir von deiner Familie schon mitgegeben wurden, auch weitergeben möchtest. Ich bin übrigens davon überzeugt: das geht den Vätern nicht anders.

Schwierig wird eine solche Diskussion immer dann, wenn man meint, die eigenen Erziehungswerte seien „richtiger“ oder „wichtiger“ als die des Ex. Und falls man noch andere Baustellen mit viel Ärger und Wut offen hat, kann das Thema Erziehungsstil das Fass jederzeit zum Überlaufen bringen, denn die Erziehung findet ja tagtäglich statt, quasi jede Minute.

Mehr

4
Mai
2016
1

Wenn die Neue an deinem Kind herumerzieht: 3 Optionen, wie du damit umgehen kannst

So – die Situation, vor der du vielleicht immer Angst hattest, ist wahr geworden: Dein Ex hat eine Neue! Dein Kind kommt nach dem Papa-Wochenende nach Hause und erzählt, dass die Frau an seinen Tischmanieren herumgemäkelt hat und sie „voll doof“ ist.

Jetzt kann es sein, dass ein ganzer Cocktail von Gefühlen in dir hochgeht: Was fällt der ein? Was erzieht die an deinem Kind herum? Wie sich später herausstellt, ist die Frau knapp 10 Jahre jünger und hat selbst (noch!) keine Kinder (jepp,  da wartet noch ein anderes Schreckgespenst, aber das wird dann Gegenstand in einem anderen Artikel).

Eine Unverschämtheit – keine Ahnung, aber jede Menge Ideen, wie Kinder sich zu verhalten haben!

Mehr

11
Apr
2016
0

Über die Kunst, vor der Trennung gelassen mit Rat von Freunden und Eltern umzugehen

Hast du ganz frisch deine Entscheidung zur Trennung gefällt? Und – läuft der Hörer schon heiß?

Ich kenne das selbst sehr gut aus den Tagen und Wochen nach der Trennungsentscheidung. Das Mitteilungsbedürfnis wächst proportional zur emotionalen Spannung.  Allerdings wird man in dieser sensiblen Phase auch sehr oft mit Warnungen und echten Horrorszenarien in Form von gut gemeinten Rat-Schlägen überschüttet. Und die können einen ganz schön verrückt machen!

 

Dabei ist dieser Rat-Gebe-Mechanismus sehr verständlich:

Die Menschen, die dich lieben, wollen dir natürlich helfen und dich schützen. Aber nur allzu oft geht den Lieben der Gaul durch, und es wird – oft auch vollkommen unbeabsichtigt – ein Horrorszenario nach dem anderen entworfen. Denn schließlich kennt jeder mindestens ein Paar aus dem Bekanntenkreis, wo es so richtig schlimm abgelaufen ist.

„Pass nur auf, dass dir nicht dasselbe passiert!“ ist dann ein häufig gegebener Rat.

Und eh‘ man sich selbst versieht, hat man lauter hässliche Gedanken und Fantasien im Kopf.

Mehr


Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe.

(Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi)