Category Archives for "Umgang"

14. September 2018

Wenn der narzisstische Vater das Kind manipuliert – und was du dann am besten machst

Manipulation durch den toxischen Ex

Manipulationen der Kinder durch den toxischen Ex-Partner sind so sicher wie das Amen in der Kirche. Jede betroffene Mutter kennt solche oder ähnliche Sprüche:

„Sag deiner Mutter, dass sie genug Unterhalt von mir bekommt, sie soll dir die teure Designerjeans ruhig kaufen, es bleibt dann immer noch genug zum Essen für Euch übrig.“

oder auch

„Möchtest du mit mir in den Urlaub nach Costa Rica fliegen?“ (Frage an das Grundschulkind, ohne vorher mit dir Rücksprache zu halten.)

Solche Manipulationen sind zwar ärgerlich, aber – noch – relativ harmlos. Sie bringen uns in Erklärungsnot gegenüber dem Kind, und das Kind wird zum Schlechte-Nachrichten-Überbringer missbraucht, was die gute alte Email genauso gut erledigen könnte.

Weiterlesen

24. August 2018

Warum deine Haltung vor Gericht so verdammt wichtig ist

Wie du an eine gute Haltung vor Gericht kommst

Da liegt er drin, im Briefkasten: Der Brief vom Familiengericht mit der Einladung zur ersten Verhandlung, um eine Einigung zum Umgang der gemeinsamen Kinder zu erreichen.

Der Kindsvater möchte unbedingt, dass die Kinder mehr Zeit mit ihm verbringen.

Du wunderst dich zwar – als Ihr noch zusammen gewesen seid, hattest du gar nicht so viel echtes Interesse an den Kindern wahrnehmen können. Ganz im Gegenteil – kaum war der erste Hype nach der Geburt rum, blieb er länger als davor im Büro. 

Gut, als Abteilungsleiter in einer großen Firma kann man keine ruhige Kugel schieben, soviel ist klar. Das hast du verstanden. Auch, dass die Firma kein Verständnis für Familienzeit hat, worüber sich dein Ex oft lautstark bei Euch daheim ausgelassen hat.

Du warst zu 80, ach was zu 90% allein mit den Kindern daheim und musstest dich kümmern. Nicht selten auch am Wochenende, denn er musste immer irgendwo hin, wo es für Kinder nicht passend war. 

Er hat ja auch so viele Interessen! Sie wollte doch nicht ernsthaft, dass er auf seine vielen und lustigen Hobbies verzichtet, denn sonst würde er ja eingehen, und einen traurigen Tropf würde doch keine Frau wollen?

Nun ja, zumindest ist er im letzten Jahr aufgrund seiner beruflichen Präsenz zum Bereichsleiter hochgestiegen, verbunden mit einer ordentlichen Gehaltserhöhung. 

Wieviel das ist, weißt du nicht – er regelt die Finanzen, Ihr habt getrennte Konten, und er überweist dir jeden Monat dein Haushaltsgeld, 1000 Euro. Daran hat sich auch nach der Gehaltserhöhung nichts geändert. Da du eine sparsame Ehefrau bist, bist du in der Regel damit ja auch gut ausgekommen.

Du selbst hast zwar gleich nach dem ersten Babyjahr nach jedem Kind wieder angefangen zu arbeiten, aber für deine früheren Hobbys hast du keine Zeit mehr. Du weißt oft gar nicht, wie andere Mütter das mit einem 40 Stunden-Job schaffen – Du bist mit deinen 25 Stunden echt am Rande deiner Kapazitäten. 

Durch Steuerklasse 5 – logo – hattest du auch nur einen Bruchteil deines früheren Gehalts auf deinem Konto eingehen sehen. Davon hast du dich noch am Kredit für das Haus beteiligt und deine Klamotten gekauft, an eigene Rücklagen konntest du nicht einmal denken.

Aber so ist das halt – er wollte unbedingt die klassische Familie, es wäre unmöglich für dich gewesen, das nach einiger Zeit in Frage zu stellen, damit du dich wieder auf deine Karriere konzentrieren konntest.

Weiterlesen

27. Juli 2018

Warum du deinem toxischen Ex den Umgang in deiner Wohnung verwehren solltest

Der toxische Ex darf nicht in deine Wohnung!

Ich habe es auch gemacht. Damals, in der ersten Zeit. Als ich ganz besonders unter Beweis stellen wollte, wie umgänglich ich doch bin und wie viel mir daran liegt, dass mein Sohn Kontakt mit seinem Vater hat. Und ich für eine friedliche Trennung alles tun würde.

Mein Sohn war zu dem Zeitpunkt noch keine anderthalb Jahre alt.

Weiterlesen

20. Juli 2018

Bullshit-Bingo für Mütter mit toxischen Ex-Partnern

Bullshit-Bingo für Mütter mit toxischen, narzisstischen Ex-Partnern

Vor Gericht, beim Jugendamt, bei Elterngesprächen in Kita und Schule – wenn du einen toxischen Ex-Partner hast, kennst du sie zu deinem Leidwesen bereits: Sprüche, die sich absolut normal anhören, aber aus dem Munde deines Ex-Partners wie Hohn klingen.

Wir sind mehr als verblüfft, wenn wir in der Erziehungsberatung hocken und diese Sätze hören müssen von dem Mann, der sich vor der Trennung erfolgreich vor jeglichem Kinder-Einhüten mittels unzähligen Überstunden, Konfirmanden-Stammtischen oder anderen unaufschiebbaren sozialen Verpflichtungen drücken konnte.

Oh, und diese Sätze kommen gut an! Bei ahnungslosen Richtern, bei idealistischen Sozialpädagogen, bei Erziehern, bei väterfreundlichen Sympathisantinnen, bei der Next, beim Pfarrer und jedem anderen Außenstehenden, der den Wahnsinn in der Beziehung nicht miterlebt hat.

Weiterlesen

6. Juli 2018

Verschwinden bei dir die Kindersachen auch ständig nach dem Umgang?

Wenn die Kindersachen beim Ex bleiben

Du kennst das, oder? Du hast im Herbst neue Klamotten gekauft, unter anderem eine wunderbare 3-in-1-Jacke für deine Tochter, in ihrem geliebten Lila, dazu noch jede Menge Jeans (wie kommen eigentlich ständig die Löcher in die Hosen??), warme und leichtere Pullis – halt das ganze Programm. Die Tochter wächst, die Jahreszeiten wechseln, Schule beginnt. Ganz viele neue Kindersachen müssen jetzt angeschafft werden.

Ein teurer Spaß. Du zählst zusammen und kommst auf knapp 500 Euro, die du allein in einem Monat für alle notwendigen Sachen ausgegeben hast. Ein zweites Paar Schuhe fehlt noch, aber damit wartest du bis zum nächsten.

Gottseidank zahlt dein Ex wenigstens Unterhalt! Zwar nicht üppig – du bekommst für deine Tochter knapp 300 Euro im Monat – aber deine beste Freundin ist auf Unterhaltsvorschuss angewiesen und sieht jeden Monat noch wesentlich weniger. Wie die das bloß macht?

Nun ja – somit bist du wenigstens nicht darauf angewiesen, alles gebraucht auf dem Kleiderflohmarkt zu besorgen. Du legst sehr viel Wert auf eine gute Qualität, daher kostet die neue Jacke auch über 150 Euro und wird mindestens 2 Größen überstehen. Sprich: Länger als ein Jahr beziehungsweise eine Saison getragen werden können.

Die Tochter ist total happy mit den neuen Sachen.

Nach dem nächsten Umgangswochenende ist die warme Unterjacke weg. Auch könntest du schwören, dass du ihr für das Wochenende 3 Jeans mitgegeben hast – es sind aber nur zwei wieder mit zurück gekommen.

Die Tochter zuckt mit den Schultern. Die Sachen müssten wohl in der Wäsche beim Papa sein.

Weiterlesen

22. Juni 2018

Faktor EX bei der Ferienplanung

Faktor EX bei der Ferienplanung Umgang

Ist deine Ferienplanung mit dem narzisstischen Ex eigentlich in trockenen Tüchern? Oder weißt du noch nicht ganz genau, ob die Ferien wie geplant stattfinden können und bist daher in heller Aufregung, sodass du beim bloßen Gedanken daran schon Bauchweh bekommst?

Woran liegt das? Die Ferien stehen kurz vor der Tür, du musstest in deinem Job schließlich auch schon frühzeitig den Urlaub einreichen, und doch zitterst du selbst im Frühsommer immer noch, ob der Urlaub so stattfinden kann?

Klar: Mit einem mutmaßlichen Narzissten musst du auf jede Überraschung gefasst sein. Es kann sein, dass Ihr vorher nicht abgeklärt habt, ob das Umgangswochenende dazu gehört oder nicht. Es kann sein, dass du oder er den Urlaub so in seinen Kalender eingetragen hat, wie er ihn beim Arbeitgeber eingereicht hat, und es dadurch nicht klar ist, wann und wie die Kindübergabe stattfinden soll.

Weiterlesen

15. Juni 2018

Wie du dein Kind schützen kannst

Wie kannst du dein Kind vor Narzissmus beschützen

Irgendwann einmal, wenn du innehältst und realisierst, aus welcher Beziehung du gerade entkommen bist, kommt unweigerlich die Sorge hoch:

Das war für mich als erwachsene Frau schon so schlimm – wie soll das mein Kind überhaupt packen können?

Wenn ich mich noch daran erinnere, was ich mir für einen Kopf gemacht hatte, als ich mein Baby in den Händen hielt – so klein, so zerbrechlich! Wie ich bang beobachtete, wie es seine ersten Schritte machte und immer wieder umkippte. Wie damals schon die erfahrenen Eltern meinten: „Lass los, nur so lernt es das Gehen!“

Die körperliche Unversehrtheit stand am Anfang ganz im Zentrum meines Denkens. Klar hatte ich damals schon die emotionale Bindung im Blick. Aber die Gefahr eines Unfalls bewertete ich eindeutig größer.

Das hat sich in den letzten Jahren bei mir grundlegend gewandelt.

Weiterlesen

11. Mai 2018

Wie du dir am besten Hilfe und Unterstützung holst, wenn du eine böse Email vom Ex bekommst

Bei der Ex-Loslass-Challenge mitmachen

„Kannst du dir das mal bitte durchlesen und mir sagen, was du davon hältst?“ Susanne, eine meiner Kundinnen, schickt mir eine Chatnachricht. Sie ist nicht die Erste, die meine Meinung zu einem bestimmten Clinch mit dem Ex sucht, und wird bestimmt auch nicht die letzte sein.

Wahrscheinlich hat der Ex und Vater ihrer Kinder wieder eine ungeheuerliche Ansage in einer Email gemacht. Vielleicht hat er ihr auch gedroht. Eventuell hat er eine Textnachricht geschickt, in der er ankündigt, dass er die Kinder jetzt dabehält, weil sie eine so unverantwortliche Mutter ist.

Natürlich weiß ich auch um die Verzweiflung, die einen überfällt, wenn man besonders heftige Aussagen lesen oder hören muss, die erstens überhaupt nicht stimmen, aber in der Regel immer eine ganz besonders sensible Achillesferse treffen:

Weiterlesen

6. März 2018

Deine beste Strategie bei offiziellen Terminen zum Sorgerecht und beim Jugendamt

Dein bestes Verhalten bei offiziellen Terminen beim Jugendamt/Gericht

Da kommt es – das Schreckgespenst schlechthin: Der gemeinsame Termin vor dem Jugendamt oder vor Gericht, wenn darüber entschieden werden soll, welches Umgangsmodell gewählt werden oder wie über das Sorgerecht entschieden werden soll.

Ein Alptraum für alle Mütter, die sich vor der Trennung hauptsächlich um die Kinder gekümmert haben, während der Mann in der Regel abwesend war und sein eigenes Ding durchgezogen hat. Der aber nach der Trennung dann überraschenderweise feststellt, dass ihm sehr viel an den Kindern liegt und er auf jeden Fall hälftig die Betreuung übernehmen will.

Weiterlesen

9. Januar 2018

Wie du anfängst, dich vom narzisstischen Ex zu lösen

Strategie der kleinen Schritte

…wenn du denkst du bist noch nicht soweit.

Gehörst du eigentlich zu denjenigen, die sich jedes Neujahr erneut gute Vorsätze vornehmen? Oder bist du eine Frau, die sich konkrete, messbare Ziele setzt?

Wenn du schon eine Weile mitliest, dann weißt du, wie wichtig es mir selbst ist, gute Ziele zu verfolgen und umzusetzen. Weil man sich damit zur Not auch allein aus dem Quark ziehen kann, wenn sonst alle Stricke reißen und wichtige Säulen im Leben zu kippen drohen.

Allerdings weiß ich auch, wie schwierig es ist, klarzusehen, wenn man mittendrin steckt im Schlamassel. Da kann es einem vorkommen, dass klare Ziele himmelweit entfernt zu sein scheinen, weil man sich gerade mal so von Tag zu Tag hangelt und einfach nur noch seelisch überleben will.

Weiterlesen